Finanzen und Warenwirtschaft digitalisieren

Microsoft Dynamics 365 ERP

Das ERP-System als zentrales Nervensystem eines Unternehmens: Das Enterprise-Ressource-Planning (ERP) stellt die zentrale Basis dar, auf der alle Daten und Prozesse eines Unternehmens erstellt, verarbeitet und vernetzt werden.

Mit den ERP-Lösungen in Dynamics 365 von Microsoft geben wir Unternehmen ein mächtiges System zur Steuerung und Kontrolle rund um die gesamte Wertschöpfungskette an die Hand.

Funktionalitäten

Ist Microsoft Dynamics 365 ein ERP- oder ein CRM-System?

Microsoft Dynamics 365 ist ein Ökosystem und bildet alle Unternehmensanwendungen entlang der Wertschöpfungskette auf einer Plattform ab. Microsoft Dynamics 365 beinhaltet sowohl ERP-Applikationen, als auch individuell lizenzierbare CRM-Lösungen. Dieser Baukasten kann um zahlreiche Anwendungen zur Automatisierung und Analyse erweitert und angepasst werden.

Intelligente Kernprozesse

Mit den AI-Solutions von Dynamics 365 werden KI-basierte Einblicke geliefert, um fundierte Entscheidungen treffen zu können. Über die Power Platform können Tools vernetzt und die Daten externer Dienste, sowohl von Microsoft als auch von anderen Anbietern, über Konnektoren problemlos in Workflows integriert werden. Mit dieser Palette aus dem Ökosystem von Microsoft Dynamics 365 haben Unternehmen einen umfangreichen Werkzeugkasten mit leistungsstarken Tools zur Hand, die darauf ausgelegt sind, die Kernprozesse von Unternehmen so effizient wie möglich zu gestalten.

Partner für Cloud-ERP-Systeme

Als langjähriger Microsoft-Partner und Dynamics-Experte implementieren wir die ERP-Lösungen von Dynamics 365 und passen diese auf die individuellen Bedürfnisse von Unternehmen an. Außerdem wird das ERP-System je nach Bedarf um weitere Microsoft-Anwendungen ergänzt, beispielsweise aus dem KI- und Power-Platform-Bereich. So können sich Unternehmen ein auf sie zugeschnittenes, skalierbares und erweiterbares System konfigurieren.

Lösungen entlang der Wertschöpfungskette

ERP-Apps von Microsoft Dynamics 365

Was bis 2016 von einer ERP-Lösung, Microsoft Axapta, abgedeckt wurde, ist nun in zwei Applikationen unterteilt: Dynamics 365 Finance und Dynamics 365 Supply Chain Management.

Während Dynamics 365 Finance alle Geschäftsvorfälle monetär abbildet, dient Dynamics 365 Supply Chain Management der Darstellung von Geschäftsprozessen, also beispielsweise die Produktion und Logistik. Beide Systeme können um weitere Module ergänzt werden (Lösung speziell für den Handel Microsoft Dynamics 365 Commerce).

Wir beraten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Lösung, unterstützen Sie bei der Implementierung und erweitern das System nach Bedarf.

Microsoft Dynamics 365 Sales Das Sales-Modul von Microsoft Dynamics 365 CRM unterstützt Vertriebsmitarbeitende bei der Verwaltung und Automatisierung von Sales-Aktivitäten und -Prozessen. Es bietet Funktionen zur Verwaltung von Leads und Verkaufschancen, Angebots- und Auftragserstellung sowie zur Durchführung von Vertriebsanalysen. Integration mit Outlook Das CRM-Modul kann mittels Outlook-Integration direkt in das E-Mail-Programm eingebunden werden. Zentrale Speicherung von Kundeninformationen Mit Microsoft Dynamics 365 Sales können Daten und Informationen eines Kunden zentral gespeichert und den relevanten Stakeholdern in Echtzeit zur Verfügung gestellt werden. So kann die Kommunikation mit dem Kunden unternehmensweit vereinheitlicht und somit die Customer Experience gezielt gesteuert werden. Dies ist essentiell, insbesondere bei Kunden, die verschiedene Ansprechpartner im Unternehmen haben, die an verschiedenen Standorten und im internationalen Kontext arbeiten. Kundenkontakte können zu Segmenten und Marketinglisten hinzugefügt und so für weitere Aktivitäten kategorisiert werden. Mit dem zusätzlichen Modul Dynamics 365 Sales Insights werden die Funktionalitäten durch KI erweitert. Dazu zählt beispielsweise Vorhersagen über Geschäftsabschlüsse zu treffen, Vertriebsmitarbeitenden Empfehlungen für die nächsten Schritte zu geben oder relevante Marketinginhalte oder Verkaufsmaterialien vorzuschlagen. Prozessautomatisierung im Vertrieb Das Modul bietet die Möglichkeit, E-Mails je nach Inhalt automatisch zu klassifizieren und durch smarte Analysen des LinkedIn-Profils von Kontakten automatisiert Verkaufschancen zu ermitteln. So kann der Vertriebsprozess weiter digitalisiert und automatisiert werden. Siehe dazu auch Viva Sales, das Addin zur nahtlosen Vernetzung von MS Teams, MS Outlook und MS Dynamics CRM
Edit Content

Microsoft Dynamics 365 Finance

Microsoft Dynamics 365 Finance wird in unterschiedlichen Branchen eingesetzt und bietet dank seiner Flexibilität Handlungsspielraum für individuelle Anpassungen. Mit der Multi-Mandanten-Struktur kann die ERP-Lösung entsprechend der aktuellen Größe des Unternehmens mitwachsen. Alle Kernprozesse und operativen Einheiten können dank einer 360°-Sicht vollständig überblickt werden, auch bei komplexen Konzernstrukturen.

Compliance-Management
Das Compliance-Management unterstützt bei der Einhaltung von Vorschriften zur Steuerverwaltung und Finanzregelung. Dies gelingt durch die umfangreichen Funktionen für die Berichterstattung und Kontrolle von Transaktionen auf Belegebene. Zudem unterstützt Finance die internationalen Geschäfte mit einer Währungswechsel-Funktion und Intercompany-Geschäfte werden zwischen den lokalen Gesellschaften intelligent verbunden. Das sogenannte “Globalization Studio” gibt Unternehmen Low-Code-Werkzeuge an die Hand, um regionsspezifische Vorgaben im Blick zu haben.

Zentrales Hauptbuch-Modul
Das Zentrum von Dynamics 365 Finance bildet das Hauptbuch-Modul, das alle finanziellen Transaktionen an einem Ort aufzeichnet. Nebenbücher für Lager, Bankkonten, Kreditoren und Debitoren sind integriert, damit der Datenaustausch fehlerfrei gelingt und die Salden sowohl auf den Hauptkonten als auch den Nebenkonten übereinstimmen. Die zusätzlichen Reporting-Insight-Tools bieten einen ausführlichen Überblick über anfallende Kosten und geplante Erlöse als fundierte Entscheidungsgrundlage.

Kreditoren- und Debitorenkonten
Lieferanten und Käufer werden über die Module "Kreditorenkonten" und "Debitorenkonten" verwaltet. Dabei kann die Kontrolle und Genehmigung von Rechnungen, Zahlungsläufen sowie der Mahnungsprozess automatisiert werden. Ziel ist es, Arbeitsabläufe zu optimieren, sodass die Ressourcen für andere Aufgaben genutzt werden können.

Budgetierung und Kostenrechnung
Budgetierungsaufgaben werden auf Grundlage von bereitgestellten Informationen zu historischen Daten, branchenüblichen Kennzahlen sowie den definierten Geschäftszielen erledigt. Im “Kostenrechnung”-Modul werden alle Daten aus unterschiedlichen Quellen gesammelt und aufbereitet.

Edit Content

Microsoft Dynamics 365 Supply Chain Management

Mit Microsoft Dynamics 365 können Unternehmen nicht nur das gesamte Intercompany-Geschäft abbilden, sondern auch ihre komplette Warenwirtschaft mit nur einem Tool verwalten und selbst bei komplexen Lieferketten den Überblick behalten. Dank synchronisierter Versorgung zwischen allen Fabriken, Lagerhallen und Transportangeboten wird die Organisation einer Lieferkette vereinfacht, ohne Leistung einzubüßen.  

Transparenter Beschaffungsprozess
Die "Planning Optimization" generiert Vorschläge für den Beschaffungsprozess basierend auf Beständen, Bestellungen Produktionen in Systemen, und auf Prognosen zur Nachfrage, welche durch Azure Maschine Learning generiert werden.
Mit der Automatisierung von Lieferaufträgen sparen Unternehmen Zeit und gestalten den kompletten Beschaffungsprozess effizienter.  
Über das Vendor-Collaboration-Portal werden Lieferanten in das Supply Chain Management integriert. Die Leistungen von Lieferanten können nachverfolgt und kontrolliert werden, um schnell auf Lieferschwierigkeiten reagieren zu können.  

Intercompany-Handel
Das Add-in "Planning Optimization" dient der Abbildung des Intercompany-Handels. Dies ermöglicht die Verbindung zwischen mehreren Unternehmen und juristischen Personen, um aktuelle Abstimmungen zu Angebot und Nachfrage zu ermöglichen. Um den Intercompany-Handel weiter zu erleichtern, werden für alle beteiligten Parteien automatisch die benötigten Dokumente generiert, damit der rechtliche Standard in allen Unternehmen gewährleistet und die Prozessdurchlaufzeit reduziert wird.  

Automatisierung in der Produktion
Das Microsoft Dynamics 365 Supply Chain Management ermöglicht die Abbildung mehrstufiger Produktionsprozesse. Bei der Abbildung aller Produktionsaufträge werden die jeweiligen Abhängigkeiten zwischen einzelnen Aufträgen berücksichtigt, sodass die Realisierung gleichzeitig laufender Aufträge möglich ist. Das System kann nach individuellen Anforderungen konfiguriert und automatisiert werden.

Lager- und Produktmanagement
Mit dem Modul "Inventar- und Lagermanagement" werden Prozesse zu Warenein- und -Ausgang gesteuert. Außerdem bietet das Modul die Möglichkeit zur Qualitätssicherung durch Produkttests.  
Die Stammdaten von Kunden, Lieferanten, Aufträgen, Produkten usw. werden in das Supply Chain Management integriert und können über Dual Write problemlos mit den Daten weiterer Produkte von Dynamics 365 synchronisiert werden, wozu auch CRM-Lösungen gehören wie Microsoft Dynamics 365 Customer Engagement. Dadurch ist die Datenqualität trotz unterschiedlicher Systeme gesichert.

Edit Content

Microsoft Dynamics 365 Commerce

Basierend auf den bewährten Funktionen des Vorgängers Microsoft Dynamics 365 Retail unterstützt die Commerce-Anwendung sowohl im E-Commerce als auch am Point-of-Sale vor Ort. Die Lösung für den Handel bietet die Möglichkeit, neben der eigenen E-Commerce-Website (eShop) auch eine Omnichannel-Plattform zu betreiben. Somit können Produkte über unterschiedliche Verkaufskanäle vertrieben und eine größere Zielgruppe erreicht werden.

Skalierbarkeit und Integration
Über die Commerce Scale Unit (CSU) können parallellaufende Prozesse auf mehrere Server verteilt werden, um die Zuverlässigkeit von E-Commerce-Websites selbst bei hohem Traffic und Transaktionsvolumen zu gewährleisten. Außerdem kann die Bearbeitung von Bestellungen und Transaktionen auf mehrere Standorte verteilt werden. Somit eignet sich die Commerce-Lösung von Microsoft Dynamics 365 für Unternehmen mit internationalen Standorten. Die CSU bildet das Zentrum und den Integrationspunkt der Commerce Business Application, über die sowohl Microsoft-Lösungen als auch weitere Software angebunden werden kann. 

Kundenanalyse und Personalisierung
Den Ausbau von Kundenbeziehungen vereinfacht die Dynamics-365-Applikation über Analyse-Tools zu Kundenfeedback und –verhalten. Auf diesen Daten aufbauend können Kauferlebnisse für alle Kunden personalisiert gestaltet werden.  

Back-Office-Lösung
Die Back-Office-Komponente von Microsoft Dynamics 365 Commerce ermöglicht das Management verschiedener Einzelhandelsstandorte sowie grundlegender Geschäftsprozesse (z.B. Personalverwaltung). Außerdem unterstützt die Software in der Bestands- und Auftragsverwaltung unter anderem durch die automatische Aktualisierung des Lagerbestandes oder automatisierte Inventurerfassungen.

7 Vorteile von Microsoft Dynamics 365 ERP

ERP-Checkliste

Implementierung von Dynamics 365 ERP

Mit der Einführung eines neuen ERP-Systems geht oft eine Verschlankung von Prozessen einher. In jedem Fall stellt die Implementierung eines ERP-Systems ein umfangreiches Projekt dar. Entsprechend ausführlich sollte die Vorbereitung auf die System-Umstellung aussehen. Mit unserer Checkliste zur ERP-Implementierung werden die wichtigsten Fragen aufgezeigt, die zuvor geklärt und für einen erfolgreichen Projektstart berücksichtigt werden sollten.

Von "Axapta" zu "MS Dynamics 365"

Geschichte der ERP-Lösungen von Microsoft Dynamics 365

Lernen Sie uns kennen

Das sind wir

Wir sind ein Software-Unternehmen mit Hauptsitz in Karlsruhe und auf die Umsetzung von Digitalstrategien durch vernetzte Cloud-Anwendungen spezialisiert. Wir sind Microsoft-Partner und erweitern Standard-Anwendungen bei Bedarf – egal ob Modernisierung, Integration, Implementierung von CRM- oder ERP-Systemen, Cloud Security oder Identity- und Access-Management: Wir unterstützen Sie!

Mehr über uns

Kundenstimmen

„Mit der Dynamics-365-Customer-Service-Umsetzung lassen sich jetzt alle Kundenanfragen zentral und übersichtlich bearbeiten – völlig unabhängig vom Standort und ob Telefon oder E-Mail als Kanal verwendet werden. Das Resultat ist eine geringere Bearbeitungszeit, wodurch die Kundenzufriedenheit gestiegen ist. Ebenfalls ist die Transparenz intern gestiegen, wodurch auch die Mitarbeitenden gerne mit der Lösung arbeiten. Objektkultur hat zu Beginn unseres Projektes unsere Probleme analysiert und uns über eine agile Projektstruktur zur Lösung geführt.“

CENTOGENE GmbH Andreas Heuer I Senior Director IT Portfolio Management

„Der innovative Technologieansatz und die agile Projektgestaltung der Objektkultur ermöglicht es uns, gemeinsam unsere Multichannel-Strategie erfolgreich auszubauen. Durch die gewonnene Flexibilität der entwickelten IT-Systeme versprechen wir uns, ein fortwährend ansteigendes Wachstum bei schnell kommenden Marktänderungen."

Küchenquelle Alexander Möller I Geschäftsführung

„Objektkultur hat unser Zielbild der künftigen CRM-Lösung sofort aufgegriffen und in nur 6 Wochen für uns voll nutzbar umgesetzt. Aufgrund der engen Zusammenarbeit haben wir uns optimal beraten gefühlt. Wir freuen uns auf ein CRM-System mit vielfältigen Funktionen zur weiteren Optimierung unserer Kundenbeziehungen"

Lowell Group Sandra Trotzowsky I Chief Sales Officer DACH

„Das Expertenwissen von Objektkultur verhalf uns, unsere kundenspezifischen IT-Prozesse integriert und zentral abzubilden. Das Ergebnis ist eine effiziente Prozessabwicklung für uns und eine positive Customer Experience für unsere Kunden.“

Luqel Roland Gross

„Die Entscheidung für eine neue und innovative Synchronisationslogik war für uns eine logische Konsequenz der Digitalstrategie. Die IT-Infrastruktur muss unser Businessmodel nicht nur unterstützen, sondern auch Weiterentwicklung ermöglichen. Objektkultur ist hier unser Projektpartner im Bereich Azure. Durch die gelungene Synchronisation von CRM- und ERP-Systemen hat sich die Performance deutlich verbessert. Zudem laufen die Workflows fehlerfrei durch, was uns Kosten und Ressourcen spart.“

Kaiser und Kraft Ralf Feuerstein | Fachleiter Enterprise Service Bus