Aufbau und Betrieb einer Identity & Access-Management-Anwendung

Wir implementieren eine hybride IAM-Lösung

mit einer vorgelagerten Bestandsanalyse für einen der führenden Anbieter von Lösungen zur Oberflächenbehandlung Atotech.

Atotech ist einer der führenden Anbieter von Chemikalien, Anlagen, Software und Services für die Oberflächenveredelung und betreibt weltweit 16 hochmoderne Tech-Center. Dank der Kombination aus innovativer Chemie, erstklassigen Anlagen und einem ganzheitlichen Lösungsansatz bietet Atotech fortschrittliche technische und kundenorientierte Lösungen. Das Unternehmen arbeitet direkt mit seinen Endkunden zusammen, um somit zukunftsfähige Technologien zu entwickeln und seine Produkte den ständig steigenden Bedürfnissen der Branche anzupassen. Mit ca. 2.300 aktiven Patenten hat sich Atotech als ein weltweites Forschungs- und Entwicklungsunternehmen etabliert.

Ausgangssituation

Atotech plante eine standardisierte, zukunftssichere und globale IAM-Lösung für ihre hybride IT-Landschaft einzuführen. Dabei sollte die angestrebte Cloud-first-Strategie untermauert werden. User wurden durch eine eigenentwickelte, nicht mehr wartbare Lösung angelegt, die zunehmend Qualitätsprobleme verursachte. Die Abhängigkeiten zu anderen Systemen und ihren Prozessen wurden in detaillierten Workshops und einer ausgiebigen Analysephase herausgearbeitet. Darauf aufbauend konnten einheitliche Prozesse definiert und umgesetzt werden.

Ergebnisse auf einen Blick

Anbindung an Quell- und Zielsystem

und Ablösung der eigenentwickelten Anwendung zur Schaffung einer Basis für das zukünftige Cloud-first-Szenario

Zukunftssichere IDM-Prozesse

zur standardisierten Verwaltung und Kontrolle der unterschiedlichen Prozesse (Starter, Changer, Leaver)

Umfangreiche Dokumentation

des neuen Systems und weltweite Kommunikation zur Schaffung von Akzeptanz und Verständnis

Übergang in den Betrieb

im Rahmen eines SLA mit First-, Second- und Third-Level-Support und gleichzeitige Weiterentwicklung

Kundenstimme

„Unser Projektpartner Objektkultur hat uns durch die ganzheitliche Beratung von der Konzepterstellung über die Implementierung bis hin zum Betrieb perfekt unterstützt. Die ausführliche Bestandsanalyse zu Beginn des Projekts ermöglichte die individuelle Umsetzung der IAM-Lösung ganz nach unseren Anforderungen.“

Atotech Deutschland GmbH Fabian Köhlmann | Manager Digital Workplace

    Unsere Leistungen

    Umfangreiche Bestandsanalyse

    und Durchführung einer Vorphase

    Design der Zielarchitektur

    Konzeption der Lösung und bedarfsgerechte Umsetzung der IAM-Lösung

    Einhaltung der Compliance- und Regelkonformität

    bei der Produktionseinführung und Betreuung

    Agile Projektausführung

    innerhalb der geplanten Zeit und des vorgegebenen Budgets

    Erfahren Sie mehr

    Program Manager Emily Raidt

    Haben Sie Fragen zur IAM-Lösung? Dann kontaktieren Sie uns.

    Emily Raidt
    Program Manager